- Darmstädter Krimiautoren und Ihr Bezug zu Gewässern -

 

Dass die Darmstädter Bürger einen Bezug zu Ihren Gewässern pflegen liegt nicht nur in der Tatsache begründet, dass der Große Woog im städtischen Leben fest verankert und als Freizeit und Erholungsmöglichkeit nicht mehr wegzudenken ist. Vielmehr gab es schon immer Darmstädter Literatur in der auch Gewässer vorkamen oder zumindest eine kurze Erwähnung erfuhren.

Auch kontroverse Diskussionen um das Für und Wider einer Darmbachoffenlegung, die Berichte über Probleme manch stehender Gewässer im Stadtbereich als auch die Berichterstattung über Fangerfolge einiger Angler werden des Öfteren in der Tagespresse erwähnt und erfahren eine große Beachtung. Dies verleitet den einen oder anderen Bürger dazu seine Meinung über Bereiche der Darmstädter Gewässerwelt durch Leserbriefe (oder –Impulse) Kund zu tun.

Nachdem nun vor einigen Jahren die Darmstädter Belletristik und Ihre viele Autoren einen unerwarteten Erfolg im Bereich der Kriminologie erfuhr, wurden auch die zahlreichen Leser dieser Darmstadt Krimis mit der Darmstädter Gewässerlandschaft konfrontiert. Man kann fast der Meinung sein, dass die „Wasseransammlungen Darmstadts“ neu entdeckt wurden. Durch Fritz Deppert, Chrisitian Gude, Rainer Witt und Michael Kibler wurden die Leser durch deren Veröffentlichungen auch in Bereiche der Darmstädter Gewässerwelt „entführt“ – vielmehr konnte man im wahrsten Sinne des Wortes auch von einer Art  „Eintauchen“ reden. Für spannende und fesselnde Geschichten mit kriminalistischem Hintergrund bot die Darmstädter Gewässerwelt den Autoren viele Inspirationsmöglichkeiten. Mancher Leser ließ sich durch die Veröffentlichungen sogar inspirieren die dort erwähnten Gewässer einmal wieder zu besuchen bzw. sich mit ihnen genauer zu befassen. Michael Kibler ging sogar in seinem Krimi noch einen Schritt weiter: In seinem Buch „Schattenwasser“ spielt  das Buch "Gewässer in und um Darmstadt" in seinem Kriminalroman sogar über mehrere Zeilen eine kleine Rolle. Somit gab es hier ein weiteres Zusammenspiel zwischen Fiktion und Wirklichkeit.